In der Ausstellung „Publik-Privat“ sind eigentümliche Portraits zu sehen, perfekt symmetrische Gesichter, die in der Realität nicht anzutreffen sind. Diese Portraits entstehen indem jeweils die linke und rechte Gesichtshälfte gespiegelt und zu zwei Schimären zusammensetzt werden. Durch diese Technik wird es dem Betrachter ermöglicht, beide Gesichtshälften isoliert voneinander zu sehen. 


Die rechten Schimären geben einen visuellen Ausdruck der linken Gehirnhemisphäre, dem Sitz des logischen Denkens. Die linken Schimären übermitteln einen visuellen Ausdruck der rechten Hemisphäre, die das intuitive Denken steuert.  Die so entstandenen Portraits geben somit einen intimen Einblick in die Persönlichkeit der Fotografierten.

GERÔME CASTELL

Die Ausstellung „Publik – Privat“ ist von 14.3 bis zum 12.4 2013 in der Urban Spree Galerie ausgestellt worden. 

Die Installation zeigt 31 doppelseitige Portraits von Personen des öffentlichen Lebens. Im Buch sind sogar mehr Leute porträtiert. 

Die Bilder hängen frei im Raum, jedes Bild auf der tatsächlichen Augenhöhe der Fotografierten. Die Vorderseite zeigt die Schimäre der rechten Gesichtshälfte, die Rückseite die der linken. So entstehen zwei Welten, in denen sich der Betrachter jeweils nur linken oder rechten Schimären gegenüber sieht. Um zwischen beiden Welten zu wechseln muss sich der Zuschauer umdrehen.

URBAN SPREE BERLIN © Zoe Stanojevic, I-REF 
iref.jpg
URBAN SPREE @ Zoe Stanojevic

Häufig erscheint die rechte Schimäre eines bekannten Gesichts vertrauter da sich das visuelle Zentrum für die Wahrnehmung von Gesichtern im rechten Kortex befindet. Diese Gesichtshälfte zeigt die nach außen gerichteten „männlichen“ Persönlichkeitsanteile. 

Die linke „weibliche“ Schimäre wird dagegen im Alltag weniger wahrgenommen, obwohl es die Seite ist, die mehr Emotionen zeigt, positive wie negative. In ihr spiegelt sich die emphatische, gefühlsbetonte Seite des Portraitierten und auch manche nicht akzeptierte Charakterzüge. Besonders die linken Schimären, eröffnen neue und ungewohnte Perspektiven. 

Die Ausstellung „Publik-Privat“ zeigt visuelle Ausdrücke unseres Gehirns. Die rechte, öffentliche Seite unseres Gesicht reflektiert die in unserer Gesellschaft überbewertete, dominante linke Gehirnhemisphäre, den Sitz des rationalen Denkens. Die private Gesichtsseite offenbart den visuellen Ausdruck unserer bisher kaum erforschten rechten Gehirnhemisphäre, dem Sitz der Emotionen und des holistischen Denkens, dessen Wieder-Entdeckung der Schlüssel zum Frieden in der Welt ist.

KIRSTEN BLOCK
sichtfeld-5.jpg

Häufig erscheint die rechte Schimäre eines bekannten Gesichts vertrauter da sich das visuelle Zentrum für die Wahrnehmung von Gesichtern im rechten Kortex befindet. Diese Gesichtshälfte zeigt die nach außen gerichteten „männlichen“ Persönlichkeitsanteile. 

Die linke „weibliche“ Schimäre wird dagegen im Alltag weniger wahrgenommen, obwohl es die Seite ist, die mehr Emotionen zeigt, positive wie negative. In ihr spiegelt sich die emphatische, gefühlsbetonte Seite des Portraitierten und auch manche nicht akzeptierte Charakterzüge. Besonders die linken Schimären, eröffnen neue und ungewohnte Perspektiven. 

Die Ausstellung „Publik-Privat“ zeigt visuelle Ausdrücke unseres Gehirns. Die rechte, öffentliche Seite unseres Gesicht reflektiert die in unserer Gesellschaft überbewertete, dominante linke Gehirnhemisphäre, den Sitz des rationalen Denkens. Die private Gesichtsseite offenbart den visuellen Ausdruck unserer bisher kaum erforschten rechten Gehirnhemisphäre, dem Sitz der Emotionen und des holistischen Denkens, dessen Wieder-Entdeckung der Schlüssel zum Frieden in der Welt ist.

Weitere Informationen im Buch und auch bei " Asymmetrophobie".

doppelasymmetrie.jpg

AUSSTELLUNG IN URBAN SPREE BERLIN

 
POSTER-web-pub.jpg
POSTER-web-priv.jpg
PALINA ROJINSKI

AUSSTELLUNG IM POSTBAHNHOF BERLIN

 
bagl.jpg
STEVE MORELL

LESUNG IN NEUROTITAN BERLIN

 
KV.jpg
JOY MARIA BAI

AUSSTELLUNG IM GLASHAUS ARENA BERLIN

 
kontakt_00.jpg