FREE_SPIRIT®-TV

Interview von Bruno Würtenberger - Ich komme aus der Zukunft

001.jpg

Über das Leben in der Zukunft, die Bärensuppe, Weltfrieden und vieles mehr...

YOUR MIND IS A GARDEN

By Jonathan Nickels

001.jpg

"In früherer Zeit, als wir jung waren, gab es bei uns den Brauch, einen Reisenden, der in unser Dorf kam, mit Nahrung und Wasser zu versorgen. Er muss nicht darum bitten, es ist selbstverständlich, dass wir ihn versorgen. Das ist nur eine der Bedeutungen von Ubuntu. Andere sind Respekt, Hilfe, Teilen, Gemeinschaftssinn, sich um andere kümmern, offen sein gegenüber dem Wohl der Gemeinsschaft." - Nelson Mandela

VERANSTALTUNGSHINWEISE

001.jpg

  

FREE_SPIRITt®-TV

Interview von Aline Brandstetter - Die neue Gesellschaftsform

001.jpg

Bilbo Calvez ist Künstlerin und Wissenschaftlerin. Nach einem Studium der Genetik in ihrem Heimatland Frankreich kam sie vor 27 Jahren nach Berlin, um sich hier der Kunst widmen zu können.

Ihre künstlerische Arbeit (sozialpolitische Kunst) beschäftigt sich von Anfang ihrer Tätigkeit an mit Weiblichkeit. Die Frauenrechte liegen ihr sehr am Herzen. Dafür möchte sie sich weiterhin stark machen.

VEGGIE RADIO

Interview von Michael Kiesewetter

001.jpg

Radio Interview mit Michael Kiesewetter

WELT

Artikel von Antje Hildebrandt

001.jpg

Ein Jahr lang aussteigen und nichts tun – geht das?

Und die bargeldlose Zone ist so ein Ort. Das Lite-Haus, eine kleine Galerie in Berlin-Neukölln. Die Multimedia-Künstlerin Bilbo Calvez, 53, hat sie eingerichtet. Die Französin will wissen, wie eine Gesellschaft aussehen könnte, in der Geld nichts und Zeit alles zählt.

WELT IM WANDEL

Interview von Robert Fleischer - Die Ghettos von Paris und was wir daraus lernen können

001.jpg

Millionen Menschen sind in den letzten Jahren nach Deutschland gekommen und viele machen sich Sorgen, ob und wie es gelingen kann, sie in die Gesellschaft zu integrieren. Darum schauen wir diesmal nach Frankreich, wo eine solche Zuwanderungswelle bereits stattgefunden hat. 1962 endete der Algerienkrieg. Millionen Algerier kamen nach Frankreich. Im Zuge einer verfehlten Zuwanderungspolitik wurden die meisten dieser Menschen in Neubausiedlungen rings um große Städte wie Paris angesiedelt. Es entstanden die berüchtigten „Banlieues“ – teils gesetzlose Viertel, in denen Gewalt und Drogen an der Tagesordnung sind und deren Einwohner jede Hoffnung verloren haben, jemals von dort fliehen zu können. Die Berliner Künstlerin Bilbo Calvez wuchs in einem Ort der Banlieue von Paris auf.

SCHWERINER VOLKSZEITUNG

Kinder & Erwachsene kochen gemeinsam Suppe in Warin

001.jpg

Erschienen in der SVZ, Schweriner Volkszeitung.

WELT IM WANDEL

Interview von Robert Fleischer - Zeitreisender über eine Zukunft ohne Geld

001.jpg

In der Zukunft wird die Menschheit ganz ohne Geld auskommen. Dies ist die Vision der Berliner Künstlerin Bilbo Calvez. Geld sei ein Vertrauensproblem, sagt Bilbo. Die geldlose Gesellschaft der Zukunft kommt ohne Tauschmittel aus, weil die Menschen gelernt haben, für die Gemeinschaft und mit der Gemeinschaft zu leben und zu arbeiten. Bilbo hat ein Kunstprojekt gestartet, um ihren Plan voranzutreiben. „Bärensuppe“ heißt es und bringt wildfremde Menschen zusammen, die sich vornehmen, gemeinsam eine Suppe zu kochen und die Zutaten dafür mitzubringen. Auch wer keine mitbringt, darf mitessen. Die Idee ist bestechend: Wer anderen in die Suppe spuckt, verdirbt sie sich auch selbst.

SCHWERINER VOLKSZEITUNG

Ein Kunstobjekt zum Essen und mehr in Warin

001.jpg

Es wird fleißig Gemüse geschnippelt am Wariner Strandbad von Betreuern und helfenden Eltern im Rahmen des inzwischen 8. Musikcamps im Wariner Haus der Zukunft; um dann alles auf einem mitgebrachten Induktionsherd sowie in einem Kessel über offenem Feuer zu kochen. Eine vegane „Bärensuppe“ soll’s werden. Dabei ist das Ganze eigentlich ein Kunstobjekt, erdacht von Bilbo Calvez, einer Französin aus einem Pariser Vorort, die inzwischen in Berlin lebt. Die 54-Jährige, die die Altersangabe aber gar nicht hören mag und stattdessen verkündet, dass sie jedes Jahr 33 werde, verbindet ihre Aktion mit einer globalen Idee: „Wie wäre ein Leben in einer Welt ohne Geld?“

RENDSBURG

Zeitungsartikel -Gemüse als Kunstobjekt

001.jpg

Die Bärensuppe auf der Titelseite der größten Schleswig Holsteinische Zeitung, der Schleswig Holsteinische Landeszeitung.

BOYENS MEDIEN

Artikel von Sönke Dohrn

001.jpg

Die Bärensuppe in Heide bei m Ubuntu Freundeskreis

Kürzlich war die Bärensuppe, ein Kunstprojekt aus Berlin, zu Gast beim Ubuntu Freundeskreis. Die Bärensuppe ist als Metapher für das Leben zu verstehen. Jeder gibt in die Suppe, was er kann, und nimmt, was er braucht. 

EINGESCHENKT TV

Die Bärensuppe in Bautzen - Der Film

001.jpg

Besuch von Thomas Schenk und Jana Witschetsky in Bautzen.
Es entstand einen wirklich sehr schönen Film!

Danke an das Team von Eingeschenkt-TV

KenFM

By Ken Jebsen

001.jpg

Auf der Zwischenstation in Ramstein sprachen wir mit der Initiatorin der Bärensuppe, Bilbo Calvez, über den Verlauf und über die Ziele der Tour.

„Geld regiert die Welt!“

Wir alle benutzen es jeden Tag, doch die Wenigsten von uns wissen, was es genau ist. Geld.

Welche Macht Geld besitzt oder besser, mit welcher Macht Menschen Geld ausgestattet haben, begreift der Einzelne immer dann, wenn es fehlt.

GESICHTER DES FRIEDENS

Interview von Birgit Vogel in Zell am See

001.jpg

Ein etwas lustiges Interview von Birgit Vogel am 4.9.17 ... aber doch mit viel herzlichen Inhalt. Unterwegs als Friedensreporterin: Auf ihrer Friedenstour hat sie am 4 Tag Bilbo noch mal getroffen. Das geplante Interview in Linz hatten wurde gestrichen. Dort hatte sie ja die Bärensuppe für euch gefilmt. Auf dem Weg nach Innsbruck hat sie dann Bilbo noch mal getroffen.

DIE WIRTSCHAFT

Artikel von Harald Koisser

001.jpg

Vertraue der Suppe:

Geld trennt die Menschen, nur das bedingungslose Schenken vereint, wie das Kunstprojekt „Bärensuppe“ zeigen will. Ohne es zu ahnen, üben wir tagtäglich diese Bedingungslosigkeit.

IDEALISM PREVAILS

Interview von Paula P'Cay

001.jpg

Geldfreies Leben

Die Französin Bilbo Calvez lebt seit 1987 in Berlin und ist Übersetzerin, Genetikerin, Cutterin, Regisseurin, Friedensaktivistin sowie Medien- & Aktionskünstlerin. Mit ihrem Kunstprojekt "Die Bärensuppe" realisiert sie seit 2015  ihre Vision einer geldlosen Gesellschaft.

IDEALISM PREVAILS

Interview von Paula P'Cay - Teaser

001.jpg

Über die Name Bärensuppe, Demokratie und Anarchie.

Vollständiges Interview hier

PAX TALK

Interview von Paula P'Cay

001.jpg

Paula P'Cay im Gespräch mit Bilbo Calvez von "Bärensuppe " über die Besonderheit einer Frauenrunde. 

Dieses Gespräch fand auf dem Pax Terra Musica Festival 2018 statt
 

HUMAN CONNECTION

Interview von Jasi

001.jpg

In unserer Reihe "Von Mensch zu Mensch" stellt HUMAN CONNECTION Menschen vor, die mit ihren Projekten die Welt zum Positiven verändern wollen und dies auch tatsächlich tun. DANKE für das tolle Interview an Bilbo Calvez!

Leider nicht mehr online.

MICHEL JACOBI

Gespräch mit Michel Jacobi

001.jpg

Über das Leben in der Gemeinschaft - zusammen mit Wasserbüfflen!